Kinos sind nicht nur super genial, um sich die neusten Filme anzusehen, sondern können auch ganz nützlich sein, wenn man gerade unterwegs ist und mal wieder dringendst auf die Toilette muss. Naja, wenn man im Kino die Eintrittskarte nicht unten, sondern erst vor dem Kinosaal herzeigen muss, versteht sich.

Eines von diesen Kinos ist das altbekannte Wiener „Apollo“ auf der Gumpendorferstraße. Sollte es dem einen oder anderen mal passieren, dass er oder sie sich in dieser Gegend aufhält und mal eben auf‘s Klo muss, dann nur keine Scheu und rein ins Kino.

Beim Betreten wird man gleich einmal den herrlich frischen Popcorn-Duft bemerken, der in der Luft liegt. Davon jedoch nicht ablenken lassen und mit selbstbewusstem Gang (man will ja wenn möglich nicht auffallen) in Richtung… ja ääh in welche Richtung eigentlich? Der Gewohnheit nach am besten gleich mal gerade aus, die Rolltreppe rauf, wie wir das von unseren zahlreichen Kinobesuchen so kennen.

Oben angekommen geht das Rätselraten weiter. Wo ist denn nun das Klo? Am besten gleich intuitiv, immer der Nase nach (kleines Wortspiel) und nach 5 Minuten ratlosem Herumlaufen tatarata… das erste Hinweisschild. In Großbuchstaben ist da „WC“ an die Wand gepinselt, der Pfeil zeigt die Treppe nach unten. Nun heißt es allen weiteren Hinweisschildern folgen. Es geht nach links, nach rechts, die Treppe nach oben, wieder links, wieder nach unten, zwei Mal nach oben und wenn es mit dem Toilettengang dann schon knapp wird und man die Hoffnung fast aufgegeben hat, dass da noch irgendwann eine Toilette kommt, ist sie auf einmal vor einem. Wie das Ziel eines Irrgartens, im hintersten Winkel des Apollo-Kinos. Die Ausstattung der WC Anlage ist eher bescheiden, aber es gibt alles was man halt so braucht. Ein Klo, ein Waschbecken, ja sogar Klopapier ist vorhanden und nachdem es nach stundenlangem Suchen nun auch wirklich schon dringend wurde, ist der Rest ja auch wirklich nebensächlich.

Also für die Zukunft merken: Muss man im Apollo-Kino aufs Klo gehen, dann sollte man sich besser mal früh genug auf den Weg machen, sonst könnte es ein ungutes Ende nehmen.

Sauberkeit
Wohlfühlfaktor
Ausstattung
Durchschnitt:
 

barrierefrei

kostenpflichtig

Wickeltisch

Hygieneprodukte