Abseits des regen Treibens der inneren Wiener Gemeindebezirke, im schönen Hernals, auf dem doch eher ruhigen Dornerplatz hat man die Möglichkeit sich mit einem guten Buch auf eine Bank zu setzen und an wolkenlosen Tagen die Sonne zu genießen. Familien finden hier auch einen kleinen Spielplatz, wo sich die Kleinen nach Herzenslust austoben können.
Verbringt man eine gewisse Zeit auf diesem Platz, so kann es durchaus vorkommen, dass man irgendwann dem Ruf der Natur folgen muss und sofern man nicht in dieser Gegend wohnhaft ist, hat man ein Problem – wo ist denn nun die nächste Toilette?

Gott sei Dank hat die Gemeinde Wien dieses Problemchen bedacht und eine öffentliche WC-Anlage nicht weit vom Spielplatz entfernt aufgestellt.
Der äußerliche Anschein mag ein wenig trügerisch sein, so sieht das Toilettengebäude doch nicht so schlecht aus, es ist sauber, ein wenig trist, aber nicht eklig.
Leider ist es im Inneren nicht mehr ganz so sauber, der Boden ist etwas schmutzig (was natürlich auch an dem Regen lag, der am Besichtigungstag ohnehin alles ein wenig trostloser erscheinen ließ), die Toilette selbst blitzt auch nicht gerade und der Geruch ist ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig – wobei es bei weitem schlimmere Geruchsnuancen in einem öffentlichen WC gibt, von daher war die Geruchsintensität in einem akzeptablen Rahmen.
Von der Ausstattung her gibt es alles was man für einen Toilettengang benötigt: Licht, ein Spülbecken mit fließendem Wasser, einen Handtrockner und ausreichend Toilettenpapier – was will man schließlich mehr?
Was auf jeden Fall positiv hervorzuheben ist, ist die Tatsache, dass es in dieser WC-Anlage ein barrierefreies Behinderten-WC gibt, welches mit einem Euroschließsystem versehen ist.

Die Gesamtatmosphäre lässt dennoch zu wünschen übrig, so fehlt es der Toilette an jeglicher Form von Dekoration oder anderen Gegenständen die fürs Auge gemacht sind.

Dass dieses WC nicht das Hilton unter den Toiletten ist, ist einem schon beim ersten Blick sofort klar, dennoch punktet diese WC-Anlage alleine durch die Barrierefreiheit und die Möglichkeit der kostenlosen Nutzung. Wenn also der Drang nach einem WC übermächtig wird, ist man bei dieser Toilette gut aufgehoben, um seine Notdurft zu verrichten – man befindet sich schließlich nicht sehr lange in besagter Räumlichkeit und für diese Zeit lässt es sich hier gut aushalten.

Datum der Besichtigung: 08.01.2018, 15:15 Uhr

Link: https://www.wien.gv.at/umwelt/ma48/sauberestadt/wc/bezirk17.html

barrierefrei

kostenlos

Wickeltisch

Automaten

Sauberkeit
Wohlfühlfaktor
Ausstattung
Durchschnitt: