Bunt, extravagant und ausgefallen – das beschreibt das 25hours Hotel beim Wiener Museumquartier am besten. Moderner geht’s gar nicht. Schon wenn man in die Lobby des Hotels kommt, wirkt alles hip, frisch und lässig. Geht man dann Richtung Fahrstühle, führt direkt davor auf der linken Seite eine Treppe hinunter ins UG. Dort wird man nicht nur von unglaublich viel Raum überwältigt, sondern auch von einem echt stylischen und coolen WC. Vorn heraußen stehen zwei gemütliche Sessel für den Fall, dass es mal zu Wartezeiten kommt. Die Anschrift in der Mitte der beiden Türen lautet zwar “Ladies” und “Gentlemen”, aber wenn man in den großzügigen Waschraum hineingeht (egal welche Tür man wählt), stellt man gleich fest, dass die Damen & Herren sich diesen teilen. Dort erwartet einen ein wundervoller Waschtisch, welcher ein echter Blickfang ist. Seife und Papierhandtücher gibt es reichlich vor Ort. Von dort aus geht es weiter in den nächsten Raum, der sich gleich zu Beginn in zwei Abschnitte teilt. Links geht es zu den Ladies und rechts zu den Gentlemen. Sowohl die Fliesen als auch die Wandfarben harmonieren, alles ist neuwertig und WC-Papier ist genug vorhanden. Auf der Seite der Damen gibt es insgesamt 6 WC-Kabinen, die mit kleinen Eimern für Toilettartikel, Klobürsten und WC-Papier-Haltern ausgestattet sind. Auf der Seite der Herren gibt es 3 Pissoirs und 5 WC-Kabinen. Auch die sind mit Klobürsten und WC-Papier-Haltern ausgerüstet. Damit es einem während der “Sitzung” nicht langweilig wird, hängen auf der Innenseite der Klotüren und über den Pissoirs Zeitungen auf Klemmbrettern. Alles in allem ist das 25hours Vintage-Klo sehr sauber, sehr schön und man fühlt sich rundumwohl. Das allerbeste an diesem “Örtchen” ist jedoch, dass es durch die Öffnungszeiten des Hotels ebenfalls 24/7 “offen” hat. Zu bezahlen ist natürlich nichts, allerdings ist es auch kein öffentliches WC. Vorbeischauen lohnt sich aber auf jeden Fall, um das einzigartige Flair zu erleben.

Sauberkeit
Wohlfühlfaktor
Ausstattung
Average